OA Dr. Alexis Freitas, F.E.B.S.
Facharzt für Allgemeinchirurgie
Europäischer Facharzt für Koloproktologie Belegarzt in der Wiener Privatklinik
Oberarzt im Krankenhaus Göttlicher Heiland
Profilfoto Dr. Alexis Freitas

Narbenbruch

Welche Beschwerden werden durch Narbenbrüche hervorgerufen? Narbenbrüche führen zu Schmerzen bei körperlicher Belastung und beim Heben oft schon geringer Lasten, sowie zu störenden Vorwölbungen im Bereich der Bauchdecke. Als Komplikation kann es zur lebensbedrohlichen Einklemmung von Darmanteilen kommen.

Wie wird ein Narbenbruch festgestellt?  Mittels klinischer Untersuchung, Ultraschall und Computertomografie kann ein Narbenbruch diagnostiziert werden.

Muss ein Narbenbruch operiert werden? In den meisten Fällen ist es nötig einen Narbenbruch zu operieren um gefährliche Komplikationen zu vermeiden.

Wie wird ein Narbenbruch operiert? Patienten mit Narbenbrüchen bekommen ein Netz zur sicheren Wiederherstellung der Bauchwand eingesetzt. Diese Operation wird von mir, je nach vorliegendem Befund, laparoskopisch (IPOM) oder konventionell (Sublay) durchgeführt.

Was ist nach der Operation zu beachten? Wichtig ist das Vermeiden von Heben über 5kg und meist das Tragen eines Bauchmieders für 4-6 Wochen nach der Operation.